Projekte, Arbeitsgruppen, Leitungsgremien – Die Struktur des Vereins und unserer Projekte

In unserem Verein arbeiten wir mit einer Struktur aus Projekten, Arbeitsgruppen und Leitungsgremien.

Das Gesamtziel dabei ist, dass wir in den Projekten Ergebnisse für die Öffentlichkeit produzieren. Wir wollen ja mit unserer Arbeit in verschiedenen Bereichen etwas verändern. Unsere Struktur, die hier erklärt wird, sorgt dafür, dass:

  1. In allen Projekten effektiv Ziele verfolgt werden können
  2. Kontributor*innen unabhängig von ihren Fähigkeiten, ihrem Alter, usw. mitarbeiten können
  3. Aufgaben, die alle Projekte betreffen, projektübergreifend erledigt werden
  4. Alle sich demokratisch beteiligen können und an Entscheidungen teilhaben können

Organigramm

Fangen wir einmal mit einer Grafik an. Hier ist zu sehen, wie die einzelnen Teile zusammengehören.

Was ist ein Projekt?

Ein Projekt arbeitet daran, Produkte für die Öffentlichkeit zu entwickeln. Dabei arbeiten sie auch mit der Öffentlichkeit zusammen, um herauszufinden, was benötigt wird. Unterstützt werden die Projekte dabei von den Arbeitsgruppen, außerdem werden sie von den Leitungsgremien gesteuert und begleitet.

Projekte versuchen, mit ihren Produkten verschiedene Ziele zu erreichen. Zum Beispiel versuchen sie zu erreichen, dass freie Software stärker in Schulen genutzt wird oder dass Kinder und Jugendliche mehr über Technik und Informatik lernen. Die Zielgruppen sind dabei ganz unterschiedlich, von Kindern und Jugendlichen über Maker*innen bis hin zu Bildungseinrichtungen und Pädagogen. Das hängt vom einzelnen Projekt ab – hier sind die Projekte, die es momentan gibt:

Projekt Zielgruppe Arbeitsschwerpunkt
schul-frei Bildungseinrichtungen, Schulen, Makerspaces, usw. Technisch (Betrieb und Entwicklung freier Software)
Hack’n’Fun Kinder und Jugendliche, Maker*innen Pädagogisch (Vermittlung von Kenntnissen an Einsteiger*innen)
LEOPARD Bildungswissenschaftler*innen, Schulen Didaktisch (Konzepte für gutes Lernen)

Wer kann mitmachen und wie?

Grundsätzlich können alle als Kontributor*innen bei einem Projekt mitarbeiten. Die Projekte arbeiten größtenteils in ihren Discourse-Kategorien und in Chaträumen. Wer sich dauerhaft mit einem Projekt beschäftigen möchte, kann aktives Projektmitglied werden und regelmäßige Aufgaben übernehmen.

Was ist ein Produkt?

Ein Produkt ist alles, was ein Projekt für die Öffentlichkeit erarbeitet. Das können die unterschiedlichsten Dinge sein. Eines unserer Projekte erarbeitet beispielsweise Software für Schulen, ein anderes Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche.

Produkte haben jeweils einen Namen – z.B. “Hack’n’Sun” für unsere große Sommer-Jugendfreizeit oder “SkillFlux” für unser Lernkonzept.

Was ist einer Arbeitsgruppe?

Arbeitsgruppen arbeiten projektübergreifend in ihrem jeweiligen Gebiet. Sie unterstützen die Projekte bei ihrer Arbeit, indem sie gewisse “Dienstleistungen” erbringen:

Arbeitsgruppe Aufgabengebiet
Systemadministration Administration von Servern, Bereitstellung von Plattformen, Netzwerk für Veranstaltungen, usw.
Öffentlichkeitsarbeit Betreuung der Websites, Verfassen von Berichten, Fotografie und Videos, usw.
Campdays Organisation der Teckids-Campdays

Im Gegensatz zu den Projekten arbeiten Arbeitsgruppen nur intern. Das heißt, sie arbeiten mit den Projekten zusammen, gehen aber selbst nicht an die Öffentlichkeit.

Jedes Vereinsmitglied kann Teil einer Arbeitsgruppe werden. Für bestimmte Aufgaben sind aber besondere Qualifikationen und/oder ein Beschluss der Mitgliederversammlung notwendig.

Was ist ein Leitungsgremium?

Ein Leitungsgremium steuert die Projektarbeit in allen Projekten und Arbeitsgruppen. Sie haben jeweils ein Fachgebiet und begleiten die Projekte und Arbeitsgruppen in diesem Gebiet. Sie beobachten die Projektarbeit, greifen bei Problemen ein, sorgen für Hilfe durch die Arbeitsgruppen oder andere Kontributor*innen, treffen Entscheidungen und beeinflussen die Vereinsarbeit maßgeblich mit.

Leitungsgremium Aufgaben
Technische Leitung Leitung der AG Systemadministration, Hilfe bei Auswahl technischer Hilfsmittel und Werkzeugen, Koordination der Technik für Veranstaltungen, usw.
Organisatorische Leitung Leitung der AG Campdays, Koordination von Veranstaltungsplanung, Planung kleinerer Treffen
Didaktische Leitung Fachliche Begleitung von Lern- und Bastelsessions, Planung von Workshops, Erarbeitung von Zielsetzungen
Pädagogische Leitung Begleitung von Juniormitgliedern, Erarbeitung von Zielsetzungen, Profil- und Lernzielplanung, Koordination der Jugendarbeit bei Veranstaltungen, Pädagogisches Leitbild, Präventionskonzept

Die Leitungsgremien sollen im Idealfall selber keine großen Aufgaben übernehmen, sondern darauf hinarbeiten, dass die Kontributor*innen in den Projekten und Arbeitsgruppen aktiv werden.

Jedes Vereinsmitglied kann Teil eines Leitungsgremiums werden. Allerdings muss das Mitglied dafür vom Vorstand vorgeschlagen und von der Mitgliederversammlung bestellt werden. Diese Bestellung wird jedes Jahr erneuert.

Was ist die Geschäftsführung?

Die Geschäftsführung sind die Personen, die den Verein letztendlich insgesamt leiten. Sie vertreten – so heißt es auf amtsdeutsch – den Verein “gerichtlich und außergerichtlich”. Alles, was mit einem Vertrag oder mit etwas Rechtlichem zu tun hat, muss von einem Mitglied der Geschäftsführung erledigt werden.

Die Geschäftsführung koordiniert auch die Leitungsgremien und kann im Notfall oder Zweifelsfall Anweisungen geben, wie eine Entscheidung zu treffen ist, oder beschließen, dass die Mitgliederversammlung befragt werden muss.

Die Geschäftsführung wird von der Mitgliederversammlung gewählt und muss mindestens alle zwei Jahre erneuert werden.

Was ist die Leitungskonferenz?

Die Leitungskonferenz ist der Zusammenschluss aller Leitungsgremien, der Geschäftsführung und der Assistent*innen. Sie ist mit dem Vorstand aus anderen Vereinen vergleichbar – allerdings gibt es doch einige fundamentale Unterschiede; daher nennen wir es nicht Vorstand.

Die Aufgaben der Leitungskonferenz sind vielfältig, sie koordiniert den Verein insgesamt und ist dafür verantwortlich, dass der Verein seine Vereinsziele erfüllt, die Satzung einhält, die Arbeitsgruppen und Projekte funktionieren, usw.

Die Leitungskonferenz hält Sitzungen ab, in denen sie bindende Entscheidungen trifft. Dabei hat jedes Mitglied der Geschäftsführung sowie jedes Leitungsgremium jeweils eine Stimme.

Zusätzlich kann es Assistent*innen geben, die bei der Arbeit unterstützen, aber vor allem bei den Sitzungen mitabstimmen. Das ist besonders dann wichtig, wenn Leitungsgremien oder Geschäftsführung zu wenige Mitglieder haben oder es eine gerade Anzahl gibt.

Was ist die Mitgliederversammlung?

Die Mitgliederversammlung ist ein Zusammenschluss aller Vereinsmitglieder, wo demokratische Entscheidungen getroffen werden. Sie tagt mindestens einmal im Vereinsjahr.

Die Mitgliederversammlung ist dafür verantwortlich, per Abstimmung die Geschäftsführer und Assistent*innen zu wählen, die Mitglieder der Leitungsgremien zu bestellen und die Satzung zu verändern, falls notwendig. Sie entscheidet auch mit über die Finanzen des Vereins und kontrolliert, ob die Leitungskonferenz ihre Aufgaben korrekt erfüllt.